Prüflabor für technische Sauberkeit

KE Elektronik verfügt über ein breites Spektrum an Mess- und Prüfeinrichtungen, die für Bemusterung, Validierung und Analyse erforderlich sind. Teile werden schnell und sehr genau per Scanner dreidimensional vermessen. Grundlage für die Sauberkeitsprüfungen im Prüflabor sind die Vorgaben aus dem VDA-Band 19 / ISO 16232. 

Zusätzlich zu diesen Vorgaben wird nach kundenspezifischen Normen und Anforderungen geprüft. Am computergesteuerten Lichtmikroskop werden Partikel automatisch ausgezählt und vermessen. Metallische und nichtmetallische Partikel bis zu einer Größe von 15 µm werden analysiert.

Umweltprüfungen

Zum Equipment von KE Elektronik gehören unterschiedliche Klimaschränke und  Temperaturschockschränke. Damit werden Bedingungen in den Bereichen Feuchte (0 bis 98% relativer Luftfeuchtigkeit) und Temperatur (-80°C bis +220°C) simuliert. 

Klimatische Prüfungen im Hinblick auf Kälte (nach IEC 60068-2-1), trockene Wärme (nach IEC 60068-2-2), feuchte Wärme (nach IEC 60068-2-30), schneller Temperaturwechsel (nach IEC 60068-2-14 Na) und langsamer Temperaturwechsel (nach IEC 60068-2-14 Nb) werden realisiert.

3-D Oberflächenscanner

Mit dem 3-D Oberflächenscanner wird die gesamte Bauteilgeometrie in einer sehr großen Anzahl von Punkten und die Regel-Geometrien exakt erfasst. Es entsteht ein IST-Modell, das auf den CAD-Datensatz ausgerichtet wird. Dabei werden flächenhafte Abweichungen zum CAD-Modell erkannt.

Verschiedene Messvolumina definieren die Genauigkeit sowie die Größe und die Detailschärfe des abzubildenden Bauteils. Zusätzlich ist es möglich, für das komplette Bauteil einen umfassenden Messbericht zu erstellen.

X-Ray Analyse

Für nicht zerstörende Prüfungen steht ein hochauflösendes Röntgensystem zur Verfügung. Dadurch lassen sich Crimp- und Schweißstellen im Inneren einer Komponente kontrollieren. 

In Spritzgussteilen werden Lufteinschlüsse (Lunker) mit einer Auflösung von bis zu 1µm erkannt.